So gesund kann Schule sein



Aktionstag an der Kratzkopfstraße

Vom Nutzen des Pflanzenfetts und guter Morgengymnastik

Grönemeyer, Bochumer Gesundheitsexperte und Autor des Buches „Wir Besser-Esser“, erklärte den 247 Schülern in einem Show-Vortrag die wichtigsten Fakten über Bewegung, Essen und Trinken. Die Schüler waren voll dabei, beteiligten sich lebhaft und hatten sichtlich Spaß. „Fett aus Pflanzen ist gutes Fett“ erklärte der kleine Ben und bekam tosenden Applaus für sein Wissen. Auf die Frage, wer denn alles morgens früh Gymnastik mache, meldete sich rund ein Drittel der Schüler. Viele fangen gleich an zu kichern. „Ich glaube, das ist nicht wahr“, war aus den Reihen der Lehrer zu hören.

In neun weiteren Einheiten wurden die Kinder spielerisch durchgecheckt und erfuhren etwas über Ihre Sinnesorgane. Beim Fühl- und Riechparcours zum Beispiel wurden sie mit verbundenen Augen einen Pfad entlang geleitet, der ihnen ein Bewusstsein für ihre Sinne geben soll. „Solche sinnlichen Erfahrungen sind wichtig für die Selbstwahrnehmung und das Selbstbewusstsein“, sagte dazu Lehrerin Dagmar Niemeyer.

So weit, so gut – doch besonders gut kam bei den Schülern der Inhalt eines mit Luftballons geschmückten Raumes an. Dort hatte die Bäckerei Steinbrink – eines von vielen Unternehmen, die den Gesundheitstag unterstützten – für alle Schüler ein gesundes Frühstück mit üppiger Pausenbrot-Auswahl zur Verfügung gestellt. Und wer so gesund gegessen hatte, durfte am Ende noch einen Weckmann mit nach Hause nehmen – ein bisschen Sünde darf nach einem so gesunden Tag ja auch sein.


Quelle: Jasim Seiwert / Westdeutsche Zeitung


Zurück